Rock unter den Linden

11. Juni 2009 | 17:25

Rock unter den Linden

Autor: Kaamos

Auch in diesem Jahr organisierten die Abiturienten der meppener Schulen das Rock unter den Linden und können mit einem abwechslungsreichen Line-Up eine dicke Party versprechen.

Ob fette Beats, Punk’n'Roll oder zweischneidige Metalmelodien, die Veranstalter bringen hier alles unter ein Dach. Naja nicht ganz, denn für das kostenlose Festival wird die Schülerwiese herhalten müssen. Lediglich die Aftershow-Party ab 21 Uhr im Rockpalast wird den Geldbeutel um 3 Euronen erleichtern. Als zusätzliches Special werden Festivalbändchen angeboten, die für faire 2 € den Arm des Sammlers zieren dürfen.

Line-Up:

Egotronic: Electropunk verspricht diese außergewöhnliche Band, die eine ganz neue Schneise in den Einheitsbrei der deutschen Alternativmusik schlägt. Raue Vocals und Nostalgie-weckende Atarisamples wirken hierbei als Merkmal der dreiköpfigen Gruppe.

Boozed: Nach vier veröffentlichten Alben und über 250 Shows seit 2001 ist Boozed nicht nur weit rumgekommen, sondern kann auch Rock’n'Roll präsentieren der es in sich hat.

LeFly: Die St. Pauli Tanzkappele präsentiert sich als multilingualen Mix aus englischen, spanischen und deutschen Texten und verbindet dabei gekonnt Rap, Reggae und Rock’n'Roll.

True Face: Musikalisch bewegen sich True Face auf einem hohen Niveau, mit einer Vielseitigkeit, die bei jedem Hören immer wieder Neues offenbart. Ihre Songs variieren zwischen harten, rockigen, gitarrenlastigen Popsongs und softeren Lovesong-Hymnen

Back To Basement: „Mal schnell, mal langsam, aber immer am abrocken.“ So kann man die Musik der Punkrocker gut umschreiben, die wohl keine Alternative für Kuschelabende sein dürfte.

Salon Helga: Kräftigen Punk’n'Roll verkörpern diese Gruppe aufs Feinste. Dabei stört es auch gar nicht, eine Frau als Sängerin zu Hören, die zusammen mit den krachenden Drums, dem knarrenden Bass und schmetternden Gitarrenriffs mächtig was auf die Ohren geben.

Distance Remains: Mit dieser Gruppe kommen auch Hörer des etwas härteren Genres auf ihre Kosten, denn Distance Remains kombinieren Punk mit zweistimmigen Gitarrenlinien und gut dosierten Screamo-Einsätzen, die von einem treibenden Schlagzeugbeat begleitet werden.

Termin: 12.Juni 2009

Zeitplan:

13.00 – 13.25 Abiband

13.40 – 14.10 Distance Remains

14.25 – 14.55 Salon Helga

15.10 – 15.40 Back To Basement

15.55 – 16.40 True Face

16.55 – 17.40 LeFly

18.00 – 18.50 Boozed

19.10 – 20.15 Egotronic

Aftershowparty im Rockpalast ab 21 Uhr

Mehr zu

»

«