Rheinkultur Festival war absolutes Highlight

7. Juli 2009 | 12:37

Rheinkultur Festival war absolutes Highlight

Autor: Hoekie

170.000 Besucher und gutes Wetter machten das diesjährige Rheinkultur Festival zu einem echten Highlight. Zum 27. Mal fand das Festival in den Rheinauen von Bonn statt, die bei regenfreiem Wetter und Sonnenschein eine der schönsten Locations für ein Festival boten, die es wohl gibt.

Der Besucherrekord von 200.000 Besuchern im Jahr 2007 konnte trotz tollem Wetter und Wahnsinns Auftritten der Bands nicht gebrochen werden. Schon am Nachmittag waren die Bühnen überdurchschnittlich besucht. So auch der Auftritt von The Casting Out, mit denen wir später noch das Vergnügen hatten ein Interview zu führen, welches ihr im Laufe der Woche zu Gesicht bekommen werdet. Die Highlights des Tages waren wohl No Use For A Name und Culcha Candela, die mit ihrem “To The Left….To The Right” das Publikum flüssig wie eine Brett auf Murmeln das Publikum von links nach rechts bewegte. Das kann man wohl Musik nennen die Bewegt. Die Menschenmassen während des Auftrittes waren nicht einschätzbar, geschweigeden Zählbar: Denn sogar vom Lichtturm konnte man das Ende der Massen nicht erblicken.

Durch gute Organisation und eine gute Zusammenarbeit im Team konnte der Veranstalter keine Probleme verzeichnen, so dass das Festival reibunglos über die Bühne ging. Auch bewies das Rheinkultur Festival 2009, dass auch ohne Alkohol Spaß gehabt werden kann. Dies beweist die unterdurchschnittliche Anzahl der Einsätze des DRK (Deutsches Rotes Kreuz).

Hier habt ihr nocheinmal alle Bilder, vielleicht findet sich der ein oder andere ja wieder.

Mehr zu

»

«