Reeperbahn Festival – 3 Tage Rote Meile

14. September 2009 | 20:29

Reeperbahn Festival – 3 Tage Rote Meile

Autor: Eike Lawatsch

Nächste Woche, geanuer gesagt vom 24. bis zum 26. September findet in Hamburg das Reeperbahnfestival statt. Mit dabei sind unter anderem die Editors, Deichkind, Biffy Clyro und Egotronic.

Auf über 20 Bühnen treten an den drei Tagen des Reeperbahnfestivals viele verschiedene nationale und internationale Künstler auf. Diese Bühnen sind unter anderen in den Locations  Molotov, Übel und Gefährlich, Grünspann, Große Freiheit 36, Schmidts Tivoli aber auch auf dem Spielbudenplatz oder auf dem Heiligengeistfeld zu finden.

Als besonderes Highlight wird es außerdem Konzerte auf der MS Hedi geben. Hier kann man dann neben der Musik die weltbekannten Landungsbrücken oder die Hafendocks bestaunen – und zwar vom Wasser aus. Dieses wohl einmalige Festivalerlebnisse ist allerdings wohl nur wenigen Festivalbesuchern vorbehalten, da die Kapazität logischerweise sehr begrenzt ist. Insgesamt hat man am 25. und 26. September sechs mal die Chance, einen der heißbegehrten Hafenbarkassen-Plätze zu ergattern, jeweils ab 20:30 Uhr.
Neben Konzerten und DJ-Sets bietet das Reeperbahnfestival ein sehr attraktives Rahmenprogramm voller kulturorientierter Highlights, fast immer zum Nulltarif.
Zum Beispiel auf dem Spielbudenplatz: hier stellen über 30 Künstler aus aller Welt Musikposter aus und verkaufen diese zu günstigen Preisen. “Flatstock Europe” heißt diese Ausstellung und ist an allen Festivaltagen von 15-23 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Weitere Inormationen zu dieser und weiteren Rahmenveranstaltungen und Aktionen findet ihr hier.

Tickets für das Reeperbahnfestival sind zu folgenden Preisen, u.a. direkt auf der Festivalhomepage, erhältlich:

• 3-Tagesticket Do – Sa 55,00€
• 2-Tagesticket Do + Fr oder Fr + Sa 39,00€
• 1-Tagesticket Do 26,00€ / Fr 29,00€ / Sa 29,00€

Alle Tickets gelten außerdem als HVV Kombiticket für die An- und Abreise zum Festival.

Den Timetable für das Reeperbahnfestival findet ihr hier.

Das aktuelle Line-up auf einen Blick:

206, Adiam Dymott, Afiba, Agnes Obél, Alain Clark, Alin Coen, Animal Kingdom, Au Revoir Simone, Auletta, Bart Davenport, Berry, Biffy Clyro, Björn Kleinhenz, Bleech, Brixtonboogie, Broken Records, Charlie Winston, Circlesquare, ClickClickDecker, CSS DJ-Set (Ana & Carla), Dan Costello, Dananananaykroyd, Daniel Benjamin, Das Pop, Dear Euphoria, Dear Reader, Deichkind, Der Polar, Die! Die! Die!, Dinosaur jr., Doktorjewski, Eagle Seagull (solo), Editors, Egotronic, Emiliana Torrini, Enno Bunger, Estuar, Fight Like Apes, Findus, Friska Viljor, Frittenbude, Future Of The Left, Gemma Ray, Girls, Golden Kanine, Grand Pocket Orchestra, Graziella Schazad, Heidi Happy, Hello Saferide, Hellsongs, High Hats, Ian Hooper, J. Tillman, Janelle Monáe, Janina, Jarle Bernhoft, Jazzanova live feat. Paul Randolph, José González, Julia Marcell, Jupiter Jones, Kante, Kap Bambino, Katrine Ottosen alias CALLmeCAT, Katzenjammer, Kid Decker, King Khan & The Shrines, Kraków Loves Adana, Kreidler, Laura Gibson, Lenka, Lord Auch, Lowline, Maplewood, Maria Timm, Marteria & The Band Of Brothers, Martin Jondo, Masha Qrella, Mattias Hellberg & The White Moose, Michael J. Sheehy & The Hired Mourners, Moll Flanders, Molotov Jive, Monkey Sons, Montag, My Awesome Mixtape, Ndidi O, Neil Hickethier, Nias, Niels Frevert, Norman Palm, Oceana, Oh No Ono, Ohbijou, Ólafur Arnalds, OleSoul, Olli Banjo, One Two Freaks, Orka feat. Yann Tiersen, Phantom/Ghost, Prinz Pi, Pulled Apart By Horses, Ramona Falls, Reverend And The Makers, Revolver, Robinson Krause & The Gays of Thunder, Saint Lu, Scams, Seasick Steve, Simone White, Siva., Slightly Stoopid, Snake & Jet’s Amazing Bullit Band, Soma, Sophia, Sophie Hunger, Sport, Sprout, Stefanie Hempel, Suzerain, Taxi Taxi!, Tele, Telekinesis, The Alcoves, The Asteroids Galaxy Tour, The Cinematics, The Clintwood Show, The Dance Inc., The Hickey Underworld, The Jessie Rose Trip, The Koletzkis, The Micragirls, The New Mastersounds, The Sea, The Tallest Man On Earth, The Tunics, They Live By Night, Times New Viking, Turboweekend, Ulterior, Wallis Bird, Washington, Wax Mannequin, When Saints Go Machine, White Rose Movement, WhoMadeWho, William E. Whitmore, Yesterday Shop

Mehr zu

»

«