Ostfriesland Rockt: Frogfly gewinnen Omas Teich Auftritt

29. März 2010 | 14:00

Ostfriesland Rockt: Frogfly gewinnen Omas Teich Auftritt

Autor: Eike Lawatsch

Am Samstag fand in der Stadthalle Aurich der Ostfriesland Rockt Bandcontest statt. Frogfly konnten sich am Ende gegen die Konkurrenten von The Foxery Jam, Circus Ivory, Die Drei Richtigen und Knallfrosch Elektro durchsetzen.

Jedes Jahr bekommt die Siegerband die Möglichkeit als “Local-Hero” das Omas Teich Festival zu eröffnen. Die Jahre zuvor war der Mühlenhof in Ostgroßefehn Austragungsort des Ostfriesland Rockt Contest. Da der Mühlenhof allerdings nicht mehr für Veranstaltungszwecke zur Verfügung steht, musste der Umzug in die Stadhalle Aurich erfolgen. Laut Veranstalter LAKE Entertainment sei diese Location vielleicht etwas zu groß für Ostfriesland Rockt, jedoch gäbe es keine kleinere in der näheren Umgebung.
Die Jury und das Publikum entschieden sich am gestrigen Abend für Frogfly, die nun in diesem Jahr vor vielen tausend Besuchern auf Omas Bühne rocken werden.

Zuvor hatten bereits um 19 Uhr The Foxery Jam den Abend eröffnet. Manch einer im Publikum war erstaunt über welch kreatives Repertoire die jungen Musiker aus Aurich verfügen. Für die “Foxeries” reichte es am Ende nicht für die Top 3. Dennoch hinterließen sie bei vielen einen bleibenden Eindruck und zeigten, welches Potential in ihnen steckt.
Danach begrüßten Die Drei Richtigen das Publikum mit einem lautstarken “Moin, Moin” und sorgten mit ihren “Shantypunk”-Songs für gute Laune. Besonders die frechen Ansagen sorgten für den ein oder anderen Lacher. Am Ende landeten die drei Jungs aus Emden auf dem zweiten Platz und verfehlten damit nur knapp den Sieg.
Anschließend waren Circus Ivory aus Leer an der Reihe. Harte Riffs, melodische Arrangements und die präsente Stimme von Sänger Acky beschallten die Auricher Stadthalle. Auch für Circus Ivory reichte es nicht für die Top 3.
Als vorletzte Band betraten Frogfly die Bühne und lieferten eine intensive Alternativ-Rock-Show ab. Die Professionalität, die Frogfly an den Tag legten, war wohl mit ausschlaggebend für den Sieg.
Um ca. 23 Uhr verwandelten dann Knallfrosch Elektro die Auricher Stadhalle in ein Tollhaus. Sänger Dave versorgte das Publikum mit neongrünen Knicklichtern und auch auf der Bühne leuchtete es überall “froschgrün”. Songs wie “Außer Kontrolle” sind dem Auricher-Publikum natürlich schon zuvor absolut bekannt, aber besonders der Song “Wir halten alle fest zusammen” entpuppte sich als echte Mitsing-Nummer.
Nachdem das Publikum ausgiebig mit Knallfrosch Elektro gefeiert hatten, gab es noch einmal richtig was auf die Ohren: Riverline, die Sieger des Vorjahres, spielten traditionell während der Auszählung der Stimmen. Trotz einer angeschlagenen Hand des Schlagzeugers Kevin lieferten Riverline wieder einmal eine intensive Show ab und betonten oftmals, wieviel Spaß sie im letzten Jahr auf dem Omas Teich Festival hatten. Am Ende verkündeten dann Riverline das Ergebnis. Natürlich war die größte Freude bei den Jungs von Frogfly zu vermerken, richtig enttäuscht war aber wohl keiner der Teilnehmer. Grund zur Freude hatten sowieso alle Bands, schließlich trugen sie alle zu einem qualitativ hochwertigen Wettbewerb und zur guten Stimmung in der Stadthalle Aurich bei.

An dieser Stelle gratulieren wir Frogfly ganz herzlich und wünschen viel Spaß auf dem Omas Teich Festival!

Mehr zu

,

»

«