Beatsteaks Juni Tour – London

2. Juli 2010 | 14:32

Beatsteaks Juni Tour – London

Autor: Britta Reinbold

Alle Beatsteaks Fans sind seit ein paar Tagen ganz aus dem Häuschen. Die Buletten sind
wieder on Tour.

Samstag 05.06., halb acht Uhr Ortszeit.
Im Londoner Club ULU öffnen sich die Türen für die mehr als 800 Besucher, um die Luft so richtig zum Kochen zu bringen.
Die Meisten sind extra aus Deutschland angereist; freuen sich auf das ausverkaufte Konzert in familiärer Atmosphäre. Bis zu 1000 Leute fasst der Raum der London University Union, in den man das Konzert wegen der großen Nachfrage verlegt hat. Es ist ein schwüler Sommerabend in der britischen Hauptstadt und so manch Einer kann mit der Band vorher noch ein kleines Schwätzchen halten, denn die genießt das Wetter genau wie die Fans – draußen.

Pünktlich um halb neun startet der deutsche Support. Mit angereist ist die Berliner Punkrock Band The Radio Dead Ones, die den Fans schon mal ordentlich einheizen soll. Erfolg haben sie damit im ULU nur mässig; die Mehrzahl der Gäste verhält sich ruhig und schaut sich das Ganze, ein kühles Lager in der Hand, mit kritischen Augen an. Die Jungs geben sich alle Mühe, doch so richtig mitreißen können sie das Publikum nicht. 09.35 Uhr, die Crew hat fertig aufgebaut, Beatsteaks- Rufe werden laut, die Leute drängen sich vor der Bühne. Die vorher noch etwas schläfrig erscheinende Menge erwacht beim Betreten der Band zum Leben und bei den ersten Klängen von ATOMIC LOVE gibt’s kein Halten mehr. Es wird gerockt!

Bereits nach dem zweiten Song kleben die Klamotten am Leib, die Menge tobt. Jeder will nach vorne, denn es gibt keine Barriere zwischen Bühne und Band. Und beide Seiten geben mehr als eine Stunde Alles. Deutsch oder englisch – ganz egal, alle sind textsicher; die Fans tanzen; vor und auf der Bühne und NOT READY TO ROCK wird von Toby aus dem Publikum gesungen. Zweimal werden die Beatsteaks am Ende wieder auf die Bühne gegrölt und es wird noch mal kräftig gefeiert. Nur einen Wermutstropfen gibt es dann doch noch, mit dem Konzert endet auch die
Ausschankslizenz der Bar. Es ist elf Uhr. Zapfenstreich!

Mehr zu

»

«