Free For All Festival – Bands und schönes Wetter umsonst

14. Juli 2010 | 12:59

Free For All Festival – Bands und schönes Wetter umsonst

Autor: Hoekie

Am vergangenen Wochenende fand im ostfriesischen Stapelmoor zum 5. Mal das Free For All Festival statt. 3500 Besucher zahlten keinen Eintritt und konnten insgesamt 15 Bands erleben.

3500 Besucher besuchten am vergangenen Wochenende den Park in Stapelmoor, wo das kostenlose Free For All Festival zum 5. Mal statt fand. Schon am Mittag eröffneten No Time To Collapse das Festival. Jedoch hatten wohl viele Besucher zunächst die Mittagshitze abgewartet, was sich an der Zahl der Besucher zeigte, die sich bis dahin auf dem Festival befanden.

Während am Nachmittag Diary Of A Fanatic, Downstrokes, Los Cinco Felices Cuatro, Pressure Recall und Forever It Shall Be, sowie Sixxten spielten, fühlte sich das Festivalgelände, jedoch waren die Plätze im Schatten mehr gefragt, als die Plätze vor der Bühne, wo sich nur die Hartgesottenen zum Headbangen versammelten. Zu dem Gab es dann Abkühlung aus dem C-Schlauch der Feuerwehr

Mit Texas In July wurde dann auch eine Premiere gefeiert: Zum ersten Mal spielte eine amerikanische Band auf dem Free For All. Bemerkenswert, bei einem noch so jungem “Umsonst & Drausen” Festival. Noch Bemerkenswerter ist aber auch das Durchschnittsalter der Band von 17 Jahren, die sich zudem momentan auf Europatour befinden.

Am Abend kühlte dann allmählich das Wetter ab, so dass sich immer mehr Besucher vor der Bühne versammelten. Auf Grund dessen fühlte sich der Raum vor der Bühne bei Sunrise Tribe, Hackneyed, Mad Monks und Black Bomb A.

Um 23 Uhr kam dann mit The Sorrow der Headliner des Tages auf die Bühne, die dann auch den letzten Besucher vor die Bühne lockten und diesen alles abverlangten. Wer anschließend noch Kraft hatte, konnte bei Supershirt die letzten körperlichen Reserven verbrauchen.

Mehr zu

»

«