Ostfriesland Rockt 2011: Calamari Sidetrip

13. Mai 2011 | 13:09

Ostfriesland Rockt 2011: Calamari Sidetrip

Autor: Eike Lawatsch

Im Rahmen des Ostfriesland Rockt Wettbewerbs starten wir, wie auch im letzen Jahr, eine kleine Serie und stellen euch die Bands vor, die am 20. Mai in Deckers Discothek in Großefehn um den begehrten Opener-Slot beim Omas Teich Festival kämpfen. Außerdem beantworten die Teilnehmer uns ein paar interessante Fragen. Wir starten heute mit Calamari Sidetrip aus Wiesmoor.

Beim Ostfriesland Rockt Bandcontest in Deckers Discothek in Großefehn (20.05.2011) werden in diesem Jahr das Publikum und eine Jury entscheiden, wer den heiß begehrten Auftritt gewinnen wird. Schon vorab geben wir euch einen kurzen Einblick, wer genau die Teilnehmer sind!

Calamari Sidetrip
www.myspace.com/calamarisidetrip

Calamari Sidetrip sind seit 2006 unterwegs, um ihrer gemeinsamen Leidenschaft ñ der Rockmusik, zu huldigen. Inspiriert durch den Rock der 60′er und 70′er Jahre vermischten die Bremer Alternative- und Punkeinflüsse zu ihren eigenen musikalischen Stil. Die Songs von Calamari Sidetrip transportieren ihre musikalische Energie auf einer eigenen groove-orientierten Art und Weise. Kontinuierlich entwickelte das Bremer Powertrio seinen Sound weiter und präsentierte im Februar 2011 die aktuelle EP: “Strobe Lights Impressions”: vier Hitverdächtige Songs zum Mitsingen, Tanzen und Abrocken. Nicht nur auf Platte sondern auch Live ist dieser Mix besonders ¸berzeugend: Regelmäßig bringt der straighte Sound das Publikum zum Brodeln. England und Skandinavien waren gestern, Calamari Sidetrip ist heute!
„Enorm rifforientierten und mitgröhlkompatiblen Neo-Garage-Sound“ Ben Bauböck© by Ox-Fanzine / Ausgabe 86(Oktober/November 2009)

—————————————-

rock-mag: Wie sehen eure bisherigen Live-Erfahrungen aus?
Calamari Sidetrip: Normalerweise waren die Konzerte am besten, die wir zusammen mit befreundeten Bands organisiert haben. Durch DIY weiß man halt doch immer am besten, was auf einen zukommt und wie man das richtige Publikum mobilisieren kann. Unsere Supportshows für (bekannte) Bands waren in der Regel durchwachsen. Insb. dann, wenn wir für ein völlig falsches Publikum engagiert wurden. Lustig war`s im Juz Obervieland (Bremen), bei dem die Kids ständig Purzelbäume vor der Bühne geschlagen haben.

rock-mag: Warum habt gerade ihr es verdient auf dem Omas Teich Festival zu spielen?
Calamari Sidetrip: Weil wir es wie alle anderen Bands auch verdient haben.

rock-mag: Mit welcher Band würdet ihr auf dem Omas Teich Festival am liebsten Backstage ein Bier trinken?
Calamari Sidetrip: Am liebsten ja mit DIOYY, aber die haben ja leider abgesagt, weil sie ja anscheinend besseres zu tun haben. Ansonsten darf sich jede Band eingeladen fühlen, sich von uns bei einem Bierchen Tips fürs Songwriting abzuholen.

Alle Informationen zur Veranstaltung findet ihr auf ostfrieslandrockt.de oder bei der offiziellen Facebook-Veranstaltung.

Mehr zu

,

»

«