Weihnachtsgeschenke für Hurricane und Southside Fans

15. Dezember 2011 | 16:39

Weihnachtsgeschenke für Hurricane und Southside Fans

Autor: Jannes

Die heute veröffentlichte Aktualisierung des Lineup darf getrost als verfrühtes Weihnachtsgeschenk betrachtet werden. Große Namen verschiedener Genres, gute Bekannte vergangener Jahre, Debütanten, Heimatverbundene, Weltenbummler, es ist quasi alles dabei was das Festivalherz höher schlagen lässt.

Aus den Clubs Chicagos auf die Bühnen dieser Welt. So könnte man die Bandgeschichte von Rise Against in einem Satz beschreiben. Viele Worte müssen über sie nicht verloren werden, unserer Redaktion ist der Auftritt vom Open Flair noch in bester Erinnerung. Für den Teil des Mainstreampublikums, der nicht besonders auf deutsche Musik steht sind Rise Against wohl die perfekte Wahl.

Aus einer Zeit, in der die meisten von uns gerade das Licht der Welt erblickten oder noch nicht mal in der Entstehung waren stammen die Stone Roses. Typischer Alternativ der alten Generation feiert ein Comeback auf Scheeßels großen Bühnen.

Was Rise Against für die ehemaligen Punk Rocker in dieser Aktualisierung bedeutet, das sind The Kooks für das Indie Volk. Ihr aktuelles Album „Junk oft he Heart“ muss natürlich auch den deutschen Festivalohren zugetragen werden.

Bisher haben wir einmal USA, zweimal Großbritannien, die nächsten Jungs kommen aus Australien: Wolfmother! Nach fünf Jahren Abstinenz und diversen Auftritten beim „Feind“ Rock am Ring sind sie endlich wieder da.

Noch wohl bekannt aus dem letzten Jahr sind die Überfliegen von Royal Republic. 2011 war ihr Durchbruch, die Entwicklung der Band scheint aber noch lange nicht abgeschlossen. Schön, dass sich die harte Arbeit für die Fleißigen doch durch solche Bookings auszahlt.

Ähnlich sieht es bei Zebrahead aus. In jedem Jahr tingeln sie durch Europa, USA und Japan, heiß erwartet und energisch gefeiert werden ihre Alben und Auftritte über den ganzen Globus. Manche mögen sich fragen, ob die Sunnyboys ihre Heimat in den letzten paar Jahren überhaupt mal zu Gesicht bekommen haben. Party, Spaß und guter Fun-Punk, absolutes Must-See auf dem diesjährigen Hurricane!

Die letzten vier Namen für diese Runde sind Beardyman und die Deutschrapper, Politiker, Störenfriede, nennt sie wie ihr wollt, K.I.Z.. Genau wie Casper brechen sie aus dem typischen Hiphop aus und sind zu Recht auf den großen Bühnen dieser Nation. Gefolgt von der international aufgestellten Band Bonaparte und der deutschsprachigen Rockband Kraftklub.

Vorher bekannt:

Die Ärzte, Blink-182,Justice, Sportfreunde Stiller, Broilers, Katzenjammer, Florence and the Machine, LaBrassBanda, Casper, Lagwagon, Hot Water Music, Mad Caddies, Kakkmaddafakka, Kurt Vile & The Violators.

Mehr zu

,

»

«