10.000 feierten mit Silbermond ein Gratis-Konzert unter freiem Himmel

26. Juni 2013 | 16:51

10.000 feierten mit Silbermond ein Gratis-Konzert unter freiem Himmel

Autor: Stefan

Das Rathaus der Stadt Hannover feierte seinen 100. Geburtstag und zur Feier des Tages fand vor dem Rathaus ein Konzert mit Silbermond ohne Eintritt statt. Zehntausend kamen, darunter nicht nur eingefleischte Fans der Band und erlebten Silbermond in unglaublicher Spielfreude.

Silbermond begann das Konzert mit schnellen Stücken wie “Unter der Oberfläche”, heizte damit gleich die Stimmung gut an und gewann das Publikum sofort.
Stefanie Kloss meinte zwischen zwei Songs: “Wir haben dieses Jahr noch nicht so viele Open-Airs gespielt, aber dieses ist definitiv ein Höhepunkt, wenn man vor so einer Kulisse spielen darf” und tatsächlich präsentierte sich die Band in ausgesprochen guter Spiellaune.
Man kann über Silbermond sagen, es fehlen der Band die Ecken und Kanten, manches erscheint vielleicht zu lieb und zu sympahtisch, aber Silbermond ist absolut authentisch. Wo Silbermond drauf steht ist Silbermond drin.
Im Verlauf des Konzertes wird Silbermond die bekannten Hits wie “Zeit für Optimisten”, “Symphonie” oder “Irgendwas bleibt” spielen und hier ist klar, dass das Publikum ausgelassen mitgeht.
Stark ist auch das Gitarrensoli, welches Thomas Stolle im Song “Waffen” spielt, quasi ganz allein auf einem Podest stehend.
Mit “Beat it” covern Silbermond sogar gekonnt den Klassiker von Michael Jackson.

Aber es sind dann die auch leisen Stücke wie “Unendlich”, “Weiße Fahnen” und “Ja” die einen besonderen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.
Einen dieser Songs möchte Stefanie Kloss kurz erklären und wird dabei von einem lautem, aber sehr liebevollen “Steffi”-Ruf irritiert. Sie möchte weiter erzählen, aber nun rufen zwei, drei laut ihren Namen. Dieser Ruf schwillt immer mehr an, mittlerweile ruft ihn die ganze rechte Bühneseite und schließlich greift dieser Ruf “Steffi, Steffi, Steffi !” auf den ganzen Rathausplatz über und Stefanie Kloss steht sichtlich gerührt am Mikrophonständer.

Mit “Nichts passiert” wird die Zugabe eingeleitet, hier gibt Silbermond nochmal richtig Dampf und Stefanie Kloss lässt ein Bier in die Mitte des Publikums reichen und holt es sich dort in Stagediver Manier ab.

Am Klavier begleitet singt sind dann den Song “Das Beste” und viele im Publikum singen oder summen mit. Zum letzten Songs bittet Silbermond das Publikum alle Lichter in der Dunkelheit anzumachen. Das sind ja mittlerweile nicht mehr nur Feuerzeuge, sondern besonders viele Handys.
Mit “Krieger des Lichts” verabschieden sich Silbermond von Hannover, zurecht umjubelt.

Am nächsten Tag werden sie in Goslar auf andere Art und Weise geehrt: Sie erhalten den Paul-Lincke-Ring als Künstler, die sich um die deutsche Unterhaltungsmusik im besonderen Maße verdient gemacht haben.

Mehr zu

»

«